top of page
Suche
  • Laura Reichmuth

Scheidentrockenheit

Viele Frauen leiden unter Trockenheit in der Scheide. Oft ist ein Blutmangel, Milz-Qi Mangel sowie ein Yin Mangel die Ursache dafür. Bei einem Yin Mangel besteht einen Mangel an Blut= Xue und Jinye= Flüssigkeiten, da durch das fehlende Yin, das Yang "zu viel" Wärme im Körper verursacht und die Körpersäfte dadurch ausgetrocknet werden, da der kühlende Yin-Anteil fehlt. Dies nennt man eine sekundäre Hitze, da nicht zu viel Yang - Wärme die Ursache ist, sondern zu wenig Yin - der kühlende Anteil fehlt.

Mögliche Ursachen für diese Muster sind: falsche/ mangelnde Ernährung, Stress, zu viel Sport und Überarbeitung.

Was führt zu Trockenheit:

Wenn zu viele trocknende Nahrungsmittel zu sich genommen werden, wird das Blut und die Körperflüssigkeiten (Yin-Anteile) verletzt und ausgetrocknet. Dies führt dann zu Trockenheit.

Trocknende Lebensmittel sind:

- Kaffee

- Grüntee

- Zu scharfe Gerichte (Currys, etc.)

- Zu scharfe und heisse Gewürze (Chilly, scharfe Saucen, Ingwertee, Yogi Tee, etc.)

- Zu bittere Nahrung – bitter senkt ab und leitet aus, dadurch verlieren wir viel an Flüssigkeiten (Bsp: Chicorée, Kaffee, Kakao, Löwenzahn, etc.)

Auch zu viel Sport verletzt unsere Yin-Anteile, da beim Sport viel Flüssigkeiten über die Haut durch das Schwitzen und die gesteigerte Atmung ausgeschieden werden. Das heisst, es ist wichtig, bei sportlichen Aktivitäten, blutnährende und adstringierende Nahrungsmittel zu sich zu nehmen.

Diese Nahrungsmittel nähren und «halten» das Blut/ die Körperflüssigkeiten:

- Rote Lebensmittel (Randen, Kidneybohnen, etc.)

- Datteln, Gou Qi Beeren

- Kirschen, Beeren

- Zitrone (ist sauer - der saure Geschmack wirkt zusammenziehen, somit werden die Flüssigkeiten/ das Blut «gehalten»)

Und zuletzt ist auch hier wieder der Stress eine mögliche Ursache. Wie bei allen anderen Leiden/ Symptomen ist Stress über einen zu langen Zeitraum nicht gut für unseren Körper. Der Hormonhaushalt wird gestört und das Nervensystem leidet unter andauernden zu hohem Adrenalin und Cortisol Ausschüttung. Dies erschöpft unsere Nebennieren und kann zu einem Ni-Qi Mangel führen, sowie Leber-Blut Mangel und Milz-Qi Mangel. Diese Organe sind alle für die Blut-, und Flüssigkeitsproduktion zuständig. Die Milz produziert das Blut, die Leber speichert dies und die Nieren sind zuständig für unsere Lebensenergie und Essenz = Jing und speichert diese.







55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page